Sperrung der Ochtumschleuse

Am 3.4. erreichte und die nachfolgende Mail des NLWKN. Wir bitten um Beachtung: Sehr geehrte Damen und Herren, Unsere Hydraulikaggregate am Ochtumsperrwerk müssen altersbedingt ersetzt werden. Der Umbau ist in der Zeit vom 21.05.2024 – vorauss. dem 07.06.2024 (KW 21 – KW 23) geplant. Während der Umbauphase kann das Ochtumsperrwerk mit keinem Wasserfahrzeug passiert werden.… Sperrung der Ochtumschleuse weiterlesen

Erst fängt es ganz langsam an

Irgendwie hat die Kommunikation darüber, wie die Tide und der Wassertand zu erwarten sind und wann die Gleichstandsschleusung beginnen kann, nicht so geklappt, wie man es sich gewünscht hätte. Jedenfalls waren um 8:00 Uhr alle da, nur die Schleuse blieb zu. Das blieb dann auch so bis ca. 9:30 Uhr, und der Steg- und Bootsmannschaft… Erst fängt es ganz langsam an weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Steg

Same procedure ..

.. as every year. Die Stege müssen wieder in den tidenfreien Altarm gebracht werden. Warum und wieso wurde schon früher mal hier beschrieben. Diese Jahr ein bisschen anders, weil der Platz an der Spundwand von einem anderen Verein benötigt wurde, um Stegelemente aus dem Wasser zu heben (so wie wir das vor 2 Jahren gemacht… Same procedure .. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Steg

Boote aus dem Wasser

Und schon wieder ist eine Saison vorüber, die Boote kommen aus dem Wasser und in die Halle. Abweichend von den jahrelangen, festen Gepflogenheiten an einem Freitag. Dass es Herbst ist, merkt man auch am Wetterbericht. Gerade für den Zeitraum, in dem die Boote am Haken hängen sollen, ist viel und böiger Wind vorhergesagt. Die Vorbereitungen… Boote aus dem Wasser weiterlesen

In den Seilen hängen

Ja, natürlich, der Wassersportler, Segler, Seemann und so weiter weiss, dass es Seile hier nicht gibt. Nur Tampen, Enden, Trossen, Leinen, laufendes Gut, stehendes Gut, Tauwerk, Reeps etc. pp. Die Leinen, an denen die Boote beim Kranen hängen, sind außerdem Gurte. Aber jedenfalls sind sie wieder im Wasser, die Boote. Außer unseren noch ein paar… In den Seilen hängen weiterlesen

Manchmal kommt es anders

So, die Hauptaufgabe war, die Stege vom Altarm in den Durchstich zu bringen. Weil dazu eine Gleichstandsschleusung(1) und damit einiger Aufwand und die Mithilfe des NLWKN notwendig sind, machen das immer alle Vereine an der Ochtummündung gemeinsam. Es wird auch etliches an “Personal” dafür benötigt, weil die Stege “bemannt” sein müssen, sowohl die, die sich… Manchmal kommt es anders weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Steg

Runderneuert

Der Motor der Frisia zeigte leider die seinem Alter entsprechenden Spuren. Zum Glück gibt es noch Firmen, die sich dieser robusten und ehemals weit verbreiteten Maschinen annehmen. Dort konnte ein überholter und etwas neuerer Motor im Austausch beschafft werden. Da die Maschinen dieses Typs auch in diversen landwirtschaftlichen Geräten verbaut wurden, lief das über Firma… Runderneuert weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Seefahrt, Steg

Die grauen Nebel …

Wie jedes Jahre Anfang November wurden im Rahmen eines allgemeinen Arbeitsdienstes die Steganlagen aus der Ochtum in den Altarm verbracht. Um die Stege vor möglichem Eisgang und das Sperrwerk von losgerissenen Stegen zu schützen. Die Besonderheiten der Tidengewässer bringen es mit sich, dass das Ganze in der Regel ziemlich früh am Tage beginnt. Und da… Die grauen Nebel … weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Steg

Er ist wieder da – Teil 2

Das dicke Ende war ja schon da, nun kam das lange. Um den Ausleger wieder an den Mastkran zu bekommen, musste der mit dem Tuffel, unserem kleinen Arbeitsboot, im rechten Winkel zum Steg platziert und dann mit den Winschen aufgerichtet werden. Das Schwierigste am ganzen Unternehmen, zumindest aber zeitaufwändigste, war, die Drahtseile wieder an den… Er ist wieder da – Teil 2 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Seefahrt, Steg

Nicht so stürmisch!

Wegen der vorausgegangenen “warnwürdigen” Wetterereignisse Ylenia und Zeynep – beides nie vorher gehört – wurde der Beginn des Arbeitsdienstes um zwei Stunden verschoben. War auch gut so, Zeynep war schon weiter gezogen und hat uns nur ein paar Hagelböen hinterlassen. Nachdem sie in der Nacht zuvor Bäume und Kräne umgeworfen hatte. Die üblichen, hochmotivierten Verdächtigen… Nicht so stürmisch! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Steg